Naschkatzen aufgepasst! Heute teile ich das Rezept für die wahrscheinlich schokoladigsten und saftigsten Schoko-Brownies mit euch. 

    Für den Teig verwende ich anstatt Kakaopulver geschmolzene Schokolade und damit der Brownie den nötigen Biss hat, kommen neben Chocolate Chips noch Walnussstücke dazu.

    Aber probiert die Brownies am Besten einfach selbst aus und lasst mich wissen, wie sie euch geschmeckt haben!

    Liebe Grüße
    Marina

    Schokolade Brownies

    Zutaten:

    • 113 g Butter
    • 55 g Kochschokolade
    • 200 g Zucker
    • 2 Eier
    • ½ TL Vanille Extract
    • 1/4 TL Salz
    • 55 g Walnüsse (gehackt)
    • 55 g Schokostücke
    • 32 g Mehl

    Auflaufform oder Backblech mit Backtrennspray einsprühen und mit Backpapier auslegen.
    In einem Topf, Butter und Schokolade schmelzen.
    Topf von der Herdplatte nehmen und den Zucker einrühren.
    Die Eier, Salz und Vanille Extrakt verquirlen und dann in die Schoko Masse rühren.
    Die Nüsse und Schokostücke dazugeben und zum Schluss das Mehl unterheben.
    Den Teig in die vorbereitet Backform füllen und bei 160°C für 40-45 backen.
    Die Schoko-Brownies auf einem Backgitter auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden.

    In English:

    Chocolate Brownies

    Ingredients:

    • 113 g butter
    • 55 g dark chocolate
    • 200 g sugar
    • 2 eggs
    • 1/2 tsp vanilla extract
    • 1/4 tsp salt
    • 55 g chopped walnuts
    • 55 g semi-sweet chocolate chips
    • 32 g flour

    Instructions

    Heat oven to 325 degrees. Grease a baking pan with butter an line it with parchment paper, grease the paper. Set aside.
    In a saucepan melt butter and chocolate.
    Remove pan from the oven and add sugar.
    Combine eggs, vanilla and salt and add to the sugar and chocolate.
    Add nuts and chocolate chips.
    Last but not least fold in flour.
    Now pour the batter into the baking pan and bake for about 40-45 minutes.
    Let cool on a rack. Cut and serve.

    * = Affiliatelinks/Werbelinks

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.